top of page

Warum ein Kurzgutachten für Immobilienbesitzer unabdingbar ist


Erstellung eines Kurzgutachten
Erstellung eines Kurzgutachten


In der Welt der Immobilien ist Information Macht. Ob Sie nun ein Haus verkaufen, vermieten oder renovieren möchten, ein Kurzgutachten kann Ihnen wertvolle Einblicke in den Wert Ihrer Immobilie geben. In diesem Artikel erläutern wir, warum ein Kurzgutachten für jeden Immobilienbesitzer unverzichtbar ist.


Was ist ein Kurzgutachten?


Ein Kurzgutachten ist eine vereinfachte Form der Immobilienbewertung, die einen schnellen Überblick über den Wert einer Immobilie gibt. Es ist weniger umfangreich als ein vollständiges Gutachten, aber dennoch eine zuverlässige Quelle für eine erste Einschätzung.


Vermögensverluste durch überhöht angesetzte Angebotspreise


Eine der größten deutschen Sparkassen hat in einer Studie herausgefunden, dass ein überhöhter Angebotspreis nicht nur die Vermarktungszeit verlängert, sondern auch zu erheblichen Vermögensverlusten führen kann. Ein realistischer Angebotspreis, der sich an einem durchschnittlichen Vermarktungszeitraum von 66 Tagen orientiert, erzielt im Schnitt etwa 98 % des ermittelten Immobilienwerts. Im Gegensatz dazu bringt ein um 20 % zu hoch angesetzter Preis lediglich rund 85 % des ermittelten Werts ein und verlängert die Vermarktungszeit um fast ein Jahr.



Geldverlust ohne Kurzgutachten

Ein realistisches Rechenbeispiel


Angenommen, Sie besitzen ein Haus mit einem Verkehrswert von 500.000 €.


Realistischer Angebotspreis:

Bei einem realistischen Angebotspreis könnten Sie im Durchschnitt 98 % des Verkehrswerts erzielen, also 490.000 €.

20 % zu hoher Angebotspreis:

Setzen Sie den Preis jedoch 20 % zu hoch an, also bei 600.000 €, könnten Sie laut der Studie nur etwa 85 % des ermittelten Werts erzielen. Das wären 425.000 €.


Vermögensverlust:

Der Vermögensverlust durch den zu hoch angesetzten Preis beträgt in diesem Beispiel 65.000 € (490.000 € - 425.000 €), und das bei einer deutlich längeren Vermarktungszeit.


Dekra zertifizierter Immobilienbewerter
Geldverlust ohne Kurzgutachten

Der hohe Preis der Unwissenheit


Ohne ein Kurzgutachten setzen Sie sich dem Risiko aus, den Wert Ihrer Immobilie falsch einzuschätzen. Das kann zu erheblichen finanziellen Verlusten führen, die weit über das hinausgehen, was ein Kurzgutachten kosten würde. Wie im oben genannten Rechenbeispiel gezeigt, könnte der Verlust bei einem zu hoch angesetzten Preis bei 65.000 € oder mehr liegen. Das ist Geld, das Sie nie wiedersehen werden.


Schutz vor dem finanziellen Abgrund


Ein Kurzgutachten ist also weit mehr als nur eine Einschätzung; es ist Ihr finanzieller Rettungsanker. Es gibt Ihnen die Sicherheit, den besten Preis für Ihre Immobilie zu erzielen und schützt Sie vor dem finanziellen Abgrund, der durch Unwissenheit und Fehleinschätzungen entsteht.


Fazit


Ein Kurzgutachten ist für jeden Immobilienbesitzer ein unverzichtbares Instrument. Es bietet nicht nur eine objektive Einschätzung des Marktwerts, sondern spart auch Zeit und Geld. Zudem ist es eine wertvolle Grundlage für Verhandlungen und hilft, Risiken zu minimieren. Wenn Sie also das Beste aus Ihrer Immobilie herausholen möchten, kommen Sie um ein Kurzgutachten nicht herum.



Erfolg durch den Verkauf einer Immobilie mit einem Kurzgutachten
Erfolgreicher Verkäufer einer immobilie

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page